Geige, Blockflöte, sechs- und zwölfseitige Akkustikgitarre, Bass und Perkussion: Das ist farfarello! Mani Neumann (Geige und Blockflöte) und Ulli Brand (Gitarren) sind die Gründungsmitglieder der Band farfarello, die seit 35 Jahren auf der Bühne stehen und europaweit bekannt wurden. In ihrer Musik - archaisch, rau und ohne Klischees - verbinden sie osteuropäische Folklore mit zeitgenössischen Einflüssen: traditionelle Musik, Jazz, Rock und Klassik. Seit 1982 hat farfarello 18 Alben und 4 DVDs veröffentlicht und 3500 Konzerte in der ganzen Welt gegeben. Mani Neumann und Ulli Brand brachten in verschiedenen Formationen (Solo zu 2´t, Trio, Quartett, bis hin zu Sinfonieorchester) große Namen, wie die berühmten Schlagzeuger Mike Barsimanto und Herb Quick, oder den Sänger Chris Thomson (Manfred Mann’s Earth Band) auf die Bühne.



„Wollen wir “Ciocârlia”, einen sehr schnellen traditionellen rumänischen Folksong spielen, muss ich zuerst mit meinen Fingern sprechen. Manchmal akzeptieren sie aber meinen Willen nicht. Dann spreche ich zu ihnen wie zu einem Freund - dann sagen sie “Ja, wir machen das!” und spielen beim Konzert trotzdem was sie wollen. Vereint denken sie: Ach, wir sind vier gegen einen.“ “

Mani Neumann, der auch “Der Teufelsgeiger” genannt wird, ist ein Meister der Geige und Blockflöte. Sein Geigenspiel ist explosiv, außergewöhnlich und vollkommen unkopierbar. Jedes seiner Gefühle offenbart sich durch das Instrument. Ob melancholisch oder wild, aufregend oder ungestüm - sein Spiel ist immer absolut authentisch. Während seiner Karriere erhielt er den MTV-Lifetime-Award und vom rumänischen Präsidenten den Ritterorden für herausragende kulturelle Leistungen, die er sich mit der Band Phoenix in Rumänien erarbeitete. Seit 1982 spielt er mit Ulli Brand unter dem Namen “farfarello”.



„Unsere Musik wird in der ganzen Welt verstanden, weil die Instrumente unsere Geschichten erzählen. Das musikalische Arrangement braucht den Echo-Effekt als integrativen Teil der musikalischen Basis. Wir benutzen die Effekte, um die Musik zu kreieren. Das Echo ist Teil der Komposition - eine Art Rhythmussequenz.“

Ulli Brand wird als einer der besten Gitarristen Europas angesehen, bekannt für seine einmalige Art die sechs und zwölfseitige Akustigitarre zu spielen. Mit Können und Gefühl verschmilzt er ihren Klang mit verschiedenen Effekten des polyphonen Echos. Durch diese Kombination macht Ulli den Klang von farfarello authentisch und einmalig. Die Harmonie und den Bass mit einer akustischen Gitarre haltend, kann er ein ganzes Orchester ersetzen. Das beste Beispiel hierfür findet sich im Solo des Liedes “Durchzug”, wo man das Gefühl hat, gleich mehrere Gitarristen auf der Bühne zu hören und nicht nur einen. Weitere Gruppen, bei denen Ulli mitwirkt sind: “Strinx” - ein Gitarrenduo mit Stefan Wiesbrock, sowie “Aerotones”, ein Harmonika-Quartett, bei dem er Gitarre und Mundharmonika spielt.



Die musikalischen Gäste von farfarello sind sehr erfahrene Musiker. So spielte Charly T. (Schlagzeug) z.B. mit Belfegore, Eurythmics, Gianna Nannini, Marius Müller Westernhagen und The Lords. José J. Cortijo aus Barcelona (Perkussion) spielte mit Nina Corti, Al Jarreau, Chris Thompson, Thomas Anders, Jon Lord, Peter Kraus, Uwe Ochsenknecht, Supremes und anderen. Urs Fuchs (Bass) steht nach einer kurzen Pause nun wieder mit farfarello auf der Bühne. Urs spielte mit Jon Lord (Deep Purple) Sally Oldfield, Kathy Kelly, Frida (Abba), Miller Anderson (Spencer Davis Group) Charlie Mariano, Clannad, Peter Kraus und Wolfgang Niedecken. Jörg Rost ist ein ganz besonderer Licht-Künstler, der eine einzigartige und überwältigende Atmosphäre mit seinen Illuminationen von Gebäuden und Objekten schafft. Sein Licht und farfarellos Musik ergeben eine Melange, deren Faszination sich niemand entziehen kann. Hier sollen nur zwei Projekte mit der Band genannt werden: “farfarello im Licht” und “Kirchblütenfest”.



Der berühmte Nippy Noya (Percussion) nahm im Laufe der Jahre über 200 CDs mit weltberühmten Musikern auf. Er spielte mit John McLaughlin, Jan Akkerman, Billy Cobham, Chaka Khan und Andy Summers von Police. Marcin Wyrostek (Akkordeon) ist zur Zeit der meist geschätzte Musiker in Polen. Er gewann 2009 den Wettbewerb “Polen sucht den Superstar”. Er arbeitet mit dem Tango Corazon Quintet und mit Coloriage. Man kann Marcin auf dem letzten farfarello-Album “Glück” hören. Martin Verdonk, ein weiterer bemerkenswerter Percussion-Spieler, der mit farfarello arbeitete, spielte auch mit Santana, Steve Winwood und Prince. Ein überragendes Percussion-Solo von ihm findet sich auf dem farfarello-Album “Unter dem Flüsterbogen”. Ulf Stricker (Schlagzeug) ist ein Musiker erster Klasse, der im Jazz, Pop, Rock und in der World Music sehr geschätzt wird. Er spielte auf der gleichen Bühne mit Bob Mintzer, Peter Weniger, Frank McComb, Stevie Woods, Dave Weckl, Thomas Lang, Gavin Harrison, Kirk Covington, Oboja Adu & Obonixx und vielen mehr.



Joschi Kappl (Bass), auch “der große Blonde” genannt, hat mit so bekannten Gruppen, wie Heinz Rudolf Kunze, Lake oder Phoenix gespielt. Im Moment spielt er mit Pasărea Rock und sein neuestes Projekt ist "Meşterul Manole”, eine Rock-Oper. Der virtuose Gitarrist Stefan Wiesbrock begleitete farfarello viele Jahre - seit der Produktion der CD “Toys”. Im Duo “Strinx” spielt er zusammen mit Ulli Brand. Stefan konzentriert sich nun auf seine eigenen Projekte mit den Gruppen “Finger Food”, “Irish Stew” oder “Meet the Beatels”. DIA. (Gesang/Gitarre) trat mit farfarello bei der Produktion “Glück” mit 4 Gesangstiteln in Erscheinung. Sie hat sich heute ganz ihrer Solo-Karriere verschrieben. Ovidiu Lipan Ţăndărică (Schlagzeug), ein weiterer berühmter Name aus der rumänischen Musikszene, gilt als der beste rumänische Schlagzeuger. Er spielte in der berühmten rumänischen Rockband Phoenix und erhielt vom rumänischen Präsidenten den Ritterorden für herausragende kulturelle Leistungen. “Ţ” (sein Bühnenname) arbeitete mit Ginger Baker, Herman Rarebell (Scorpions), Joachim Witt, Gheorghe Zamfir, Grigore Leşe zusammen.


  farfarello geiger logo



Solo zu 2't


farfarello mit urs fuchs


farfarello mit joschi kappl


farfarello mit jose j cortijo


farfarello mit tandarica


farfarello im licht


farfarello rock


mani und ulli






TOP
© 2016 farfarello


Geschäftsführer:
Ulli Brand
Mani Neumann

Bremsen 44
42799 Leichlingen

fax 02175 - 889740
mail contact@farfarello.de
web www.farfarello.de

UST-ID: 230/5260/1966

Haftungshinweis

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Urheberrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Sounds und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken und Texte zurückzugreifen. Sollte sich auf den jeweiligen Seiten dennoch eine ungekennzeichnete, aber durch fremdes Copyright geschützte Grafik oder Text befinden, so konnte das Copyright vom Autor nicht festgestellt werden. Im Falle einer solchen unbeabsichtigten Copyrightverletzung wird der Autor das entsprechende Objekt nach Benachrichtigung aus seiner Publikation entfernen bzw. mit dem entsprechenden Copyright kenntlich machen. Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken oder Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Nutzungsrechte

Copyright © by farfarello